» Buch Als Jude im deutschen Fußball

Buch Als Jude im deutschen Fußball

29,90€

inkl. MwSt.

Als Jude im deutschen Fußball

Die drei Leben des Martin Abraham Stock

    • 348 Seiten
    • 13,9 x 21,2 cm
    • Hardcover
    • Fotos
    ISBN: 978-3-7307-0084-6

    1. Auflage 2014

    Ein jüdischer Fußballfunktionär, der den Holocaust überlebte

    In der Nachkriegszeit, als der Deutsche Fußballbund sonst eher auf personelle Kontinuitäten setzte, saß mit Martin Stock kurzzeitig auch ein jüdischer Holocaust-Überlebender im DFB-Bundesvorstand. Der Sporthistoriker Arthur Heinrich hat ihm eine ausführliche Biografi e gewidmet.
    Martin Stock lebte in Hamburg, wo er zunächst in Altona Fußball spielte und sich später als Schiedsrichter einen Namen machte. In der Nazizeit überlebte er eine Schreckens-Odyssee durch mehrere Konzentrationslager, kehrte nach der Befreiung nach Hamburg zurück und wurde ein anerkannter Verbandsfunktionär. 1970 ist er gestorben.

    Inhaltsverzeichnis

    Ein deutscher Jude … 9

    Im Kaiserreich … 11
    Großeltern, Eltern … 11
    Schule, Lehre … 12
    Vereinssport … 13
    Militärdienst … 17
    Krieg … 18

    In der Weimarer Republik … 24
    Altonaer Spielvereinigung … 25
    Schiedsrichter … 29
    Schiedsrichterausschuss … 30
    Norddeutscher Fußball-Verband … 32
    Antisemitismus … 41
    Gegen Kopenhagen … 42
    Eltern, Beruf … 47
    Fazit … 49

    In den ersten Jahren der Nazi-Herrschaft …53
    (Selbst-)Gleichschaltung … 54
    (Non-)Konformismus … 57
    Jüdische Parallelwelt: Die Sportgruppe Schild … 63
    Neue Heimat … 69
    Im Fadenkreuz … 70
    Spielbetrieb … 74
    Ausgrenzung … 75
    Unter sich … 77
    „Rassenschande“ … 78
    Niederlagen … 82
    Konservativ … 84
    Ende der Schonzeit … 86
    § 4 Abs. 6 … 88

    Fototeil I … 90

    Geschwisterschicksale … 100
    Hermann Stock (1893-1977) … 100
    Amalie Birnbaum geb. Stock (1895-1972) … 106
    Fritz Stock (1899-1985) … 113
    Ernst Wilhelm Stock (1902-1958) … 116

    Auswanderungsversuch und Deportation … 120
    „Auswanderung unbestimmt“ … 122
    „Nicht emigrationsfähig“ … 126
    „Evakuierung“ … 128
    Ghetto Minsk … 130

    Lager-Odyssee … 138
    Budsin … 139
    Reichshof … 145
    Płaszów … 149
    Wieliczka … 151
    Flossenbürg … 153
    Colmar … 155
    Wesserling … 157
    Sachsenhausen … 160
    Bremen-Blumenthal … 163
    Bremen-Gröpelingen (Schützenhof) … 166
    Bergen-Belsen … 168

    Nachkriegszeit … 172
    Heimat-Verein … 174
    Hamburger Verband für Leibesübungen … 178
    Hamburger Fußball-Verband … 183
    Einheit oder Fachverbände … 186
    Zonensportrat … 190
    Beisitzer im HFV-Vorstand … 192
    Jugendheim Steinhorst … 193
    Berufsfußball … 196
    Bundestagsdelegierter … 201
    Bundesvorstandsmitglied … 203

    Wiedergutmachung … 210
    Provisorien … 211
    Erste Entschädigungen … 211
    Dank und Anerkennung … 214
    Brasilien-Intermezzo … 216
    Heirat … 218
    Wiedergutmachung, Fortsetzung … 220

    Ausklang … 229

    Ein radikaler Assimilant … 234

    Fototeil II … 238

    Anhang
    Abkürzungen … 246
    Anmerkungen … 247
    Quellen und Literatur … 317
    Dank … 345
    Der Autor … 347

    Cover herunterladen

    9783730700846.jpg
    777 x 1181 Pixel
    318.39 kiloByte
    herunterladen