» Buch Das Schweigen der Männer

Buch Das Schweigen der Männer

12,90€

inkl. MwSt.

Das Schweigen der Männer

Homosexualität im deutschen Fußball

    • 176 Seiten
    • 13,5 x 21,5 cm
    • Paperback
    • Mit einem Vorwort von ZDF-Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein
    ISBN: 978-3-89533-815-1

    1. Auflage 2011

    Anders als Politik und Showbusiness ist der Profifußball eine scheinbar schwulenfreie Szene. Wo die Trainer von ihren Spielern »Eier in der Hose« verlangen, wo auf den Rängen »schwul« als Code für die Verhöhnung der Gegner eingesetzt wird, da ist die Luft für Outings dünn.
    Die Journalisten Dirk Leibfried und Andreas Erb haben intensiv zum Thema recherchiert. Sie sprachen mit schwulen Amateur-Kickern, mit Funktionären wie DFB-Präsident Zwanziger sowie mit Psychologen, die homosexuelle Profis betreuen. Ihr Buch leuchtet das homophobe Klima in der Fußballszene aus und kritisiert vor allem das wenig hilfreiche Schweigen der Vereine und der Sponsoren. Zugleich schildert es die großen Probleme, denen sich schwule Profispieler ausgesetzt sehen, und begründet ihre Scheu vor einem Outing. Ein aufschlussreicher Report zu einem brisanten Thema.

    Inhaltsverzeichnis

    Damit das Tabu kein Thema mehr ist
    Ein Vorwort von Katrin Müller-Hohenstein . . . 7

    Anpfiff.
    »Dieser Weg wird kein leichter sein« . . . 9

    Mit dem Arsch zur Wand!
    Oder:
    Wie aus Beutejägern Torjäger wurden . . . 23

    Die wahren Profis!
    Oder:
    Wie Amateure mit dem Thema Homosexualität umgehen . . . 39

    Sprachlos!
    Oder:
    Wie Proficlubs beim Thema Homosexualität mauern . . . 55

    Scheinwelt!
    Oder:
    Wie sich schwule Fußballer durch die Karriere quälen . . . 75

    Die Schwulencombo!
    Oder:
    Wie Journalisten zu Mitspielern werden . . . 89

    Fasten Your Seatbelt!
    Oder:
    Wie Sponsoren mit Homosexualität und Diversity jonglieren . . . 107

    Farbe bekennen!
    Oder:
    Wie der DFB an seine Grenzen stößt . . . 123

    Gegen das Schweigen!
    Oder:
    Wie der DFB-Präsident ein Tabu zum Thema macht . . . 141

    It goes, boys!
    Oder:
    Wieso Frauen doch nicht die besseren Schwulen sind . . . 151

    Abpfiff.
    »Eier! Wir brauchen Eier!« . . . 169

    Nachspielzeit.
    Outings – Oder:
    Wie sich der Fußball selbst ein Bein stellt . . . 173

    Die Autoren . . . 176

    Rezensionen

    „Das Schweigen der Männer“ sticht positiv aus der Reihe alarmistischer Betroffenheitswerke hervor.
    Financial Times Deutschland

    Erfreulich unaufgeregt angelegtes Buch.
    Der Westen

    Die Autoren verdienen sich ihre Lorbeeren durch den Versuch, all die speziellen Probleme, die das Tabuthema Homosexualität beinhaltet, so differenziert wie möglich darzustellen. ... Sehr empfehlenswert
    11 Freunde

    Ein mutiges Buch zweier Journalisten, die das Thema in allen erdenklichen Facetten abgeklopft haben.
    Die Rheinpfalz

    Eine umfangreiche Analyse des Status Quo. ... Den Autoren gelang es, eine breite Bestandsaufnahme zu präsentieren, wie im Deutschen Fußball mit dem Thema Homophobie umgegangen wird.
    In Teufels Namen, Stadionmagazin des 1. FC Kaiserslautern

    Das Autorenduo gibt den Blick frei auf das Tabu Homosexualität.
    HNA

    Das Buch vermag so manchen Denkanstoß zu geben.
    5vier.de

    Vor allem kritisieren sie das wenig hilfreiche Schweigen der Vereine und Sponsoren.
    Hessischer Rundfunk

    Sehr informativ.
    ekz.bibliotheksservice

    Oberflächlich und dann doch in die Tiefe gehend.
    ballesterer

    Das Buch trägt viele Infos in unterhaltsamer Form zusammen. ... Zum Teil mit erstaunlichen Ergebnissen.
    Wochenblatt Kaiserslautern

    Die Autoren tragen mit gebotener journalistischer Neutralität an Fakten zusammen, was in diesem Zusammenhang interessant ist.
    Südkurier

    Das Buch enthält gute Denkanstöße, dient zu einem Abbau von Vorurteilen und sollte in den Regalen der Verbände und Vereine als Nachschlagewerk und Informationsquelle nicht fehlen.
    Suite101

    Cover herunterladen

    9783895338151.jpg
    743 x 1181 Pixel
    312.22 kiloByte
    herunterladen