» Buch Der Fall Özil

Buch Der Fall Özil

14,90€

inkl. MwSt.

Der Fall Özil

Über ein Foto, Rassismus und das deutsche WM-Aus

    • 192 Seiten
    • 13,5 x 21 cm
    • Paperback
    • Fotos, mit Beiträgen von Robert Claus, Ilker Gündogan und Diethelm Blecking
    ISBN: 978-3-7307-0431-8

    1. Auflage 2018

    Der Fußball ist politisch!?

    Nach dem frühen WM-Aus der deutschen Nationalmannschaft waren für viele Kritiker die Schuldigen rasch gefunden: Mesut Özil und Ilkay Gündogan, die sich im Vorfeld der WM mit dem despotischen türkischen Staatspräsidenten Erdogan hatten ablichten lassen, wurden erst zum Sündenbock abgestempelt, dann zur Zielscheibe übelster Beschimpfungen.
    Dietrich Schulze-Marmeling analysiert in diesem aktuellen Buch das sportliche Scheitern der Nationalelf, die Politik des DFB in der Foto-Affäre sowie die Frage, wie aus einer berechtigten Kritik eine rassistische Kampagne wurde. Den Anhang des Bandes bilden Beiträge von Diethelm Blecking, Robert Claus und Ilkays Bruder Ilker Gündogan zur langen Tradition der multiethnischen Nationalmannschaften in Deutschland, über Fußballer als „politische Botschafter“ wider Willen und die Funktionsweise von Rassismus.

    Leseprobe

    Rezensionen

    Ein ehrliches Buch. Schulze-Marmeling bezieht Position jenseits der Polemik und spielt thematisch den sauberen Pass in die Tiefe.
    (Frankfurter Rundschau)

    Verdienstvoll und anregend. Schulze-Marmeling wird zum großen Chronisten. Das geschieht lückenlos und mit klugen Gedanken.
    (11 Freunde)

    Dem Doyen der deutschen Fußballpublizistik Dietrich Schulze-Marmeling reicht es. Innerhalb kurzer Zeit fasste er die sogenannte Özil-Debatte auf 190 Seiten zusammen. Es ist eine Mahnung für künftige Generationen.
    (junge Welt)

    Standardwerk. Schulze-Marmeling hat in extrem kurzer Zeit eine Grundlage geliefert, auf die man sich in den kommenden Jahren stützen wird, wenn man die Entwicklung der gesellschaftspolitischen Debatten in Deutschland analysieren möchte.
    (Effzeh.com)

    Wertvoll und kein Schnellschuss.
    (Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA))

    Dietrich Schulze-Marmeling wirft einen punktgenauen und kritischen Blick auf die Situation von Migranten im deutschen Fußball und erläutert die Scheinheiligkeit von Teilen des DFB und der deutschen Politik, die sich gern einen Vorzeigetürken vor den Karren spannen, wenn es ihnen in den Kram passt.
    (Weltexpress)

    Cover herunterladen

    9783730704318_cover.jpg
    753 x 1200 Pixel
    182.68 kiloByte
    herunterladen