» Buch Der Dirigent

Buch Der Dirigent

9,99€

24,90€

inkl. MwSt.

Der Dirigent

Hans-Jürgen »Dixie« Dörner – Eine deutsche Fußballkarriere

    • 352 Seiten
    • 17 x 24 cm
    • Hardcover
    • Fotos
    ISBN: 978-3-89533-575-4

    1. Auflage 2007

    Er galt in der DDR als »Jahrhundertfußballer«: Hans-Jürgen »Dixie« Dörner. 104-mal spielte er für die Nationalmannschaft und wurde 1976 mit ihr Olympiasieger, fünfmal holte er mit Dynamo Dresden den Meistertitel; dreimal wurde er zum Fußballer des Jahres gewählt. Vor allem mit seiner eleganten Spielweise begeisterte er die Massen: Dörner galt als »Beckenbauer des Ostens«, gerühmt für seine technische Raffinesse, seine moderne Spielweise und millimetergenauen Pässe. Als Trainer arbeitete er u.a. bei Werder Bremen; heute betreibt er in Dresden eine Fußballschule. Für diese Biografie schilderte der in Görlitz aufgewachsene Dörner offen und anschaulich seine Karriere – und liefert damit zugleich einen Insiderblick auf die größte Zeit des DDR-Fußballs. Hinzu kommen Interviews mit berühmten Zeitzeugen wie Beckenbauer oder Cruyff sowie zahlreiche, z.T. erstmals veröffentlichte Fotos.

    Inhaltsverzeichnis

    Grußwort von Egidius Braun
    Grußwort von Matthias Sammer
    Grußwort von Georg Milbradt
    Grußwort von Georg Moldenhauer
    Grußwort von Hauke Haensel
    Grußwort von Ulf Kirsten
    Vorwort von Ralf Minge
    Vorwort von Jens Genschmar
    Vorwort von Veit Pätzug
    1. Görlitz – Kindheit und frühe Jugend eines späteren Fußballgottes
    1.1. Interview mit Norbert Dörner
    1.2. Interview mit Hans Ermlich
    2. Durchbruch bei Dynamo Dresden
    2.1. Interview mit Klaus Urbanczyk
    2.2. Interview mit Jürgen Nöldner
    3. Vom Dienstanwärter zum Major
    4. Die goldenen 70er Jahre
    4.1. Interview mit Gerhard Prautzsch
    5. Das Privatleben eines DDR-Fußballers
    5.1. Interview mit Eva Dörner
    5.2. Interview mit Steffen Dörner
    6. Dynamo Dresden und „seine“ Politiker
    6.1. Interview mit Hans Modrow
    6.2. Interview mit Manfred Scheler
    7. Montreal 1976
    7.1. Interview mit Dieter Riedel
    8. Legendäre Pokalschlachten gegen den BFC Dynamo
    8.1. Interview mit Frank „Wuschi“ Rohde
    9. Großen Abende im Europacup
    9.1. Interview mit Matthias Döschner
    10. Desaster in Wien und Uerdingen
    11. Stasi und Republikflüchtlinge
    11.1. Interview mit Peter Kotte
    11.2. Interview mit einem Hauptmann des MfS
    12. Nationalmannschaft
    12.1. Interview mit Bernd Bransch
    12.2. Interview mit Achim Streich
    13. Karriereende bei Dynamo Dresden
    13.1. Interview mit Eduard Geyer
    13.2. Interview mit Gert Zimmermann
    14. Eine durchmischte Trainerkarriere
    14.1. Interview mit Hans-Hubert „Berti“ Vogts
    14.2. Interview mit Willi Lemke
    14.3. Interview mit Lothar Matthäus
    14.4. Interview mit Gunnar Grundmann
    14.5. Interview mit Rene Beuchel
    15. Dörner & Dynamo Dresden – Ein Resümee
    16. Dixies Traum-Teams
    17. Der statistische Rückblick
    17.1. Wahl Fußballer des Jahres der DDR
    17.2. Alle Länderspiele Dörners
    17.3. Alle Cup-Spiele Dörners
    17.4. Oberliga von 1969 bis 1986 – Dörners Einsätze
    17.5. Dörners FDGB-Pokalspiele
    17.6. Dörners Hattricks, Elfmeter, Eigentore & Rote Karten
    17.7. Dörners Trainerstationen
    18. Bildnachweis

    Rezensionen

    Im Sommer 2007 geführte Interviews mit Mit- und Gegenspielern, Politikern und anderen Wegbegleitern (auch Ehefrau und Sohn) stellen die Stärke des Buches dar. Sie wirken authentisch und leuchten eine Persönlichkeit aus, die es durch Talent, Trainingsfleiß und Disziplin zum besten Fußballer in 40 Jahren DDR gebracht hat und vor der alle Befragten äußersten Respekt zollen. In ihrer Biografie mit dem treffenden Titel „Der Dirigent“ erinnern Jens Genschmar und Veit Pätzung an die fünf DDR-Meisterschaften und die fünf FDGB-Pokalsiege Dörners mit den Schwarz-Gelben.
    Deutschlandfunk, 16. März 2008

    Man ließt von Dingen in seiner Biografie, von denen die wenigsten wissen, und bei denen einem der Mund offen stehen bleibt. So wird der Beckenbauer des Ostens, der beste Fußballer, den Dynamo Dresden je hatte, schon mal mit der Bemerkung eines Ordners „Hier kommen Sie nicht rein“ zu einem anderen Stadioneingang geschickt. Wohlgemerkt bei einem Heimspiel von Dynamo.
    MDR Info, 22. März 2008

    „Der Beckenbauer des Ostens“ wird Hans-Jürgen „Dixie“ Dörner genannt. Mit Recht. Fünf Meistertitel, fünf Pokalsiege mit Dynamo Dresden und 100 Länderspiele schmücken seine Vita.1986 dann das unwürdige Karriereende auf Geheiß des damaligen Trainers Ede Geyer. Es herrschte also nicht nur Friede, Freude, Eierkuchen. „Wenn man so ein Buch macht, gehört dazu, dass die Leute erfahren, wie einige Dinge gelaufen sind“, sagt Dörner und zeichnet Geyers Umgang nach, der ihn nach dem legendären UEFA-Cup-Aus in Uerdingen Schritt für Schritt aufs Abstellgleis schob. 23 teils hochkarätige Wegbegleiter (u. a. Matthäus, Vogts) Dörners runden die Biografie informativ und unterhaltend ab.
    11Freunde, Februar 2008

    Für diese Biografie schilderte der in Görlitz aufgewachsene Dörner offen und anschaulich seine Karriere – und liefert damit zugleich einen Insiderblick auf die größte Zeit des DDR-Fußballs. Hinzu kommen Interviews mit berühmten Zeitzeugen wie Franz Beckenbauer oder Johann Cruyff.
    Sächsische Zeitung, 23. November 2007

    Jetzt gibt’s endlich auch ein Buch über Hans-Jürgen „Dixie“ Dörner. Auf 352 Seiten wird die Karriere des Dynamo-Idols beschrieben.
    Bild, 23. November 2007

    Knapp ein Jahr lang haben die Autoren Veit Pätzung und Jens Genschmar recherchiert, interviewt und sich mit Dörner getroffen. Entstanden ist ein 352 Seiten dickes, chronologisch geordnetes Werk, in dem zu den einzelnen Episoden auch Wegbegleiter, Verwandte, Berufskollegen, Mit- und Gegenspieler zu Wort kommen. Wie zum Beispiel der Stasi-Hauptmann, der 1981 die Wohnung Dörners auf den Kopf stellte; wie Lothar Matthäus, der den „Beckenbauer des Ostens“ Mitte der 90er Jahre als Trainer bei Werder Bremen empfahl.
    Dresdener Neueste Nachrichten, 23. November 2007

    Cover herunterladen

    9783895335754.jpg
    842 x 1181 Pixel
    268.16 kiloByte
    herunterladen