» Buch Ungarisch kochen

Buch Ungarisch kochen

16,90€

inkl. MwSt.

Ungarisch kochen

Gerichte und ihre Geschichte

    • 200 Seiten
    • 13,9 x 21,2 cm
    • Hardcover
    ISBN: 978-3-89533-521-1

    2. Auflage 2012

    Das Geheimnis des ungarischen Gulaschs
    Die ungarische Küche verdankt ihren Ruf vor allem den bekannten Gerichten und Produkten wie Gulasch, Salami und Paprika. Ob sich z.B. hinter dem angeblichen Nationalgericht tatsächlich das ungarische »Gulyás« verbirgt und wie es in Ungarn wirklich zubereitet wird, verrät der gebürtige Magyar Peter Meleghy. Kenntnisreich wirft er einen Blick auf die authentischen ungarischen Kochtraditionen sowie die vielfältigen kulinarischen Einflüsse etwa aus Böhmen oder Siebenbürgen. So ergänzen heute Knödel, Nockerln oder Palatschinken die traditionell mit Schmalz und Speck zubereiteten Gerichte. Auch die zweifellos zu den feinsten Leckerbissen gehörende Gänseleber (Libamáj) ist in zahlreichen Varianten vertreten. Für Weinliebhaber gibt der Autor wichtige Hinweise, denn Ungarn ist ein Weinland – es gibt wohl keinen zweiten Staat, in dessen Nationalhymne der edle Tropfen besungen wird.

    Inhaltsverzeichnis

    Die ungarische Küche
    Einleitung ... 7
    Die Geschichte des Landes ... 9
    Die Geschichte der ungarischen Küche ... 16
    Dichtung und Wahrheit um Gulasch & Co. ... 24
    Essgewohnheiten und kulinarische Fundgruben ... 31
    Produkte und Zutaten ... 39

    Rezepte
    Maße und Abkürzungen ... 54
    Vorspeisen · El∑ételek ... 55
    Salate und Eingelegtes · Saláták és Savayúságok ... 71
    Suppen · Levesek ... 79
    Fisch · Hal ételek ... 93
    Geflügel · Szárnyas ételek ... 105
    Fleisch · Hús ételek ... 119
    Gemüse und Eintöpfe · F∑zelékek és hasonló ételek ... 145
    Beilagen · Körétések ... 161
    Desserts · Édessegek ... 171
    Rezeptregister ... 186
    Stichwortregister ... 191

    Rezensionen

    "Peter Meleghy befasst sich nicht nur mit der Zubereitung der ungarischen Leckerbissen, sondern bietet auch eine interessante Gegenüberstellung der Esskultur von damals mit der heutigen. ... Die Rezepte sind auf ein modernes, leichtes und zeitgemäßes Niveau angepasst worden und sind, da alle Zutaten leicht zu bekommen sind, auch zum Nachkochen bestens geeignet."
    kulturwoche.at

    "Einen neuen Blick in ungarische Suppentöpfe und jede Menge Hintergrundwissen zur typischen Magyaren-Küche von heute finden Interessierte in "Ungarisch Kochen". Das Kochbuch von Peter Meleghy ist dabei nicht nur eine Rezeptsammlung klassischer ungarischer Speisen. Es erzählt auch auf lockere Weise von ihrer Geschichte und blickt über den Tellerrand üblicher Kochbücher hinaus."
    Ungarisches Tourismusamt

    Cover herunterladen

    9783895335211.jpg
    784 x 1181 Pixel
    260.83 kiloByte
    herunterladen