» Buch Tibetisch kochen

Buch Tibetisch kochen

16,90€

inkl. MwSt.

Tibetisch kochen

Gerichte und ihre Geschichte

    • 168 Seiten
    • 13,9 x 21,2 cm
    • Hardcover
    • Ausgewählt vom Deutschen Institut für Koch- und Lebenskunst zum Kochbuch des Monats Juli 2008
    ISBN: 978-3-89533-520-4

    1. Auflage 2006

    Kulinarisches vom Dach der Welt
    Tibet und seine Kultur üben auf die Menschen weltweit eine große Faszination aus. Dabei spielen nicht nur die buddhistische Lebensweise mit ihrem religiösen Oberhaupt, dem Dalai Lama, sondern auch die geografischen Besonderheiten mit extremen Höhenunterschieden eine große Rolle. Die Vielfalt von Klimazonen und Lebenskulturen spiegelt sich in der Reichhaltigkeit der tibetischen Küche. Die Einflüsse aus den Nachbarländern China, Nepal und Indien bereichern zudem die Esskultur. Typisch für die tibetische Küche sind Yak- und Schaffleisch, der berühmte Buttertee oder deftige Suppen und Eintöpfe. Die landeskundige Autorin hat eine Auswahl von 108 (heilige Zahl) unterschiedlichen Rezepten zusammengestellt, deren Namen zugleich in tibetischer Schrift gestaltet sind.

    Inhaltsverzeichnis

    Die tibetische Küche
    Tibet, das Dach der Welt ... 7
    Land und Leute ... 8
    Die tibetische Esskultur ... 12
    Die tibetische Etikette ... 22
    Die tibetischen Nahrungsmittel ... 25
    Fleischgerichte und ihr Verzehr ... 42
    Die Konservierung und der Vitamingehalt der tibetischen Nahrung ... 46
    Das tibetische Neujahrsfest ... 48

    Rezepte
    Maße und Abkürzungen ... 60
    Eintöpfe und Suppen · Zhälthug dang Zhälthang ... 61
    Fleisch und Geflügel · Scha Natshoki Zhälag ... 75
    Gemüse · Tshälgi Zhälag ... 91
    Zwischenmahlzeiten · Zhälchung ... 101
    Dips und Saucen · Mogchä ... 111
    Teigtaschen (Momos) und Pasteten · Momo dang Schatshäl Baaleb ... 117
    Brot und Tsampa · Baaleb dang Tsampa ... 129
    Desserts und Gebäck · Ngarzä dang Zhältog ... 139
    Getränke · Thungchä ... 145
    Rezeptregister ... 154
    Stichwortregister ... 157

    Rezensionen

    Gerichte und ihre Geschichte. Ein originelles Konzept liegt dieser Kochbuchserie des Verlags Die Werkstatt zugrunde. Länder, von denen man nicht sehr viel kulinarische Ahnung hat, werden hier essenstechnisch vorgestellt.
    Nicht ganz einfach verhält es sich mit den Rezepten aus Tibet, die Tsering Mendrong - sie leitete fünf Jahre lang in Dharamsala das für seine reichhaltige tibetische Küche bekannte Restaurant Shambala - vorstellt. Wo bekommt der engagierte Küchenethnologe schon einen frischen Schafskopf mit Fell? Ist aber die Ausnahme, der Schafskopf, ansonsten klingen die Rezepte nicht nur sehr schmackhaft, sondern sind auch großteils nachkochbar. In zwei Kapiteln widmet sich die Autorin der tibetischen Esskultur und der tibetischen Etikette, die vor allem durch Gastlichkeit, Großzügigkeit, Freundlichkeit und Selbstlosigkeit gekennzeichnet ist. Den einen oder anderen Versuch, es mal mit tibetischer Küche zu versuchen, sollten sie auf alle Fälle wagen.
    kulturwoche.at

    Cover herunterladen

    9783895335204.jpg
    784 x 1181 Pixel
    213.66 kiloByte
    herunterladen