» Buch Quo vadis, Fußball?

Buch Quo vadis, Fußball?

19,40€

inkl. MwSt.

Quo vadis, Fußball?

Vom Spielprozess zum Marktprodukt

    • 288 Seiten
    • 12,1 x 20,5 cm
    • Paperback
    ISBN: 978-3-89533-298-2

    1. Auflage 2000

    Gibt es einen Fußball jenseits des kommerzialisierten Medienspektakels, das täglich über die Bildschirme läuft? Diese Frage untersuchen Wissenschaftler und Praktiker in diesem Buch. Sie prüfen, ob angesichts der Marktorientierung des Fußballs sein Erlebniswert nachlässt, oder ob sich der Erlebniswert selbst verändert und das Spiel für neue Zielgruppen attraktiv macht.
    Zugleich werden die sozialisatorischen Fähigkeiten des Fußballspiels betrachtet: für die Vergangenheit am Beispiel des Ruhrgebiets und der DDR, für die Gegenwart im Hinblick auf die unterschiedlichen Aktiven- und Fangruppen.
    Auf welche Weise ein Bundesligaverein den Spagat zwischen sozialem Anspruch und Kommerz zu bewältigen sucht, wird am Beispiel des SV Werder Bremen dargestellt.

    Inhaltsverzeichnis

    Vorwort

    Einleitend
    W. Ludwig Tegelbeckers:
    Spiegel der »Erlebnisgesellschaft«? – Der Fußball im Wandel vom Spielprozess zum Marktprodukt

    Kapitel 1: Leistungsorientierung und Erwartungshaltungen

    Hans-Reinhard Scheu:
    Fußball und Fernsehen: Vom Wettlauf um den Wandel der Wirklichkeit im Sport

    Dietrich Schulze-Marmeling:
    Fußball und Leistungsgesellschaft: Spiel und Spaß contra Leistungs- und Ergebnisorientierung?

    Kapitel 2: Das Beispiel Werder Bremen: Sozialer Anspruch und gemäßigter Kommerz

    Wolf Werner:
    Überlegungen zu aktuellen Herausforderungen im Nachwuchsfußball

    Willi Lemke:
    Werder Bremen – ein Bundesligaverein zwischen sozialem Anspruch und Kommerz

    Einwurf Christian Hinzpeter:
    Die positive Seite der Medaille: Der Fall »Bosman« hat nicht bloß Schattenseiten für den Fußball

    Manfred Müller:
    Der SV Werder auf einem eigenen Weg. Marketing und Diversifizierung eines Fußballbundesligisten

    Kapitel 3: Vereinssport als sozialisatorische Einrichtung

    Siegfried Gehrmann:
    Masuren im Ruhrgebiet. Polacken und Proleten und der Mythos des FC Schalke 04

    Walfried König:
    Die Leistung der Sportorganisationen und öffentliche Erwartungen

    Björn Giesenbauer:
    Fan-Tradition und sozial-integrative Wirkung des Fußballspiels heute

    Harald Klingebiel:
    Vom Spielplatz zur Bühne – 90 Jahre Bremer Weserstadion

    Gerd Marstedt, Rainer Müller:
    Sport und Gesundheit, Motive und Meinungen Jugendlicher – Ergebnisse einer Umfrage

    Giselher Spitzer:
    Spitzenfußball in der DDR: Kontinuitäten und Entwicklungsbrüche zwischen Selbstbestimmung
    und (innen-)politischer Funktionalisierung

    Kapitel 4: Attraktivität an den Grenzen

    Christoph Bausenwein:
    Endet die Attraktivität des Fußballs?

    Jenö Csaknady:
    Über Sportsitten und Wettkampfethos im TV-Zeitalter

    Dietrich Milles:
    Technologisch begründete Leistungsbereitschaft als kulturelles Ziel des modernen Fußballsports

    Zu den Autoren

    Cover herunterladen

    9783895332982.jpg
    704 x 1181 Pixel
    195.82 kiloByte
    herunterladen