» Buch "...reitet für Deutschland"

Buch "...reitet für Deutschland"

29,90€

inkl. MwSt.

"...reitet für Deutschland"

Pferdesport und Politik im Nationalsozialismus

    • 400 Seiten
    • 14,8 x 21,0 cm
    • Broschur
    • ca. 20 Abbildungen
    ISBN: 978-3-7307-0036-5

    1. Auflage 2013

    Erstmals liegt hiermit eine Studie über die gesellschaftliche Entwicklung des Pferdesports vor, in der die Verflechtungen zwischen Pferdesport und Politik auf Grundlage umfangreicher Quellenstudien und erstmals ausgewerteter Archivalien analysiert werden.
    Die Arbeit beginnt zunächst bei den Wurzeln des modernen Pferdesports Mitte des 19. Jahrhunderts, um anschließend die Leitfrage zu beantworten, welche Rolle der Pferdesport im politischen und gesellschaftlichen Wandlungsprozess nach der nationalsozialistischen Machtübernahme 1933 und im Vernichtungskrieg spielte. Dabei wird besonders auf die Neuordnung und die Konsolidierung des Pferdesports im Nationalsozialismus sowie die Mobilmachung und Kriegsintegration der Pferdesportler eingegangen. Am Beispiel des Hamburger Pferdesportnetzwerks werden Transformationsprozesse und Kontinuitäten ebenso wie nationale und internationale Verflechtungen des Pferdesports aufgezeigt. Die Formierung, Institutionalisierung und Politisierung des Pferdesports von den Anfängen um 1850 spielt dabei genau wie die Zeit des politischen und gesellschaftlichen Neuaufbaus Deutschlands nach dem Ende der nationalsozialistischen Herrschaft eine zentrale Rolle.

    Inhaltsverzeichnis

    I. Einleitung … 7
    1.1. Forschungsobjekte und Leitfragen … 8
    1.2. Methodische Konzeption … 13
    1.3. Forschungsstand … 23
    1.4. Quellenlage … 31
    II. Die gesellschaftshistorische Entwicklung des Pferdesports (1850-1933) … 35
    2.1. Die Formierung des modernen Pferdesports (1850-1910) … 35
    2.1.1. Hanseatische Kaufmänner, englische Pferde, internationale Rennen – die Entstehung des hamburgischen Pferdesportnetz werkes im Kaiserreich … 36
    2.1.2. Hamburger Pferdesport im Kontext anderer exklusiver Sportarten … 62
    2.1.3. Die ersten städtischen Pferdesportvereine, ihre Ausweitung und Differenzierung … 80
    2.2. Institutionalisierung und Politisierung des Pferdesports (1910-1933) … 107
    2.2.1. „Der Herrensport in Not!“ – Neuordnung des Pferdesports im Vor- und Nachfeld des Ersten Weltkriegs … 108
    2.2.2. Pferdesport zwischen politischer Mission und olympischer Expedition … 137
    2.3. Zwischenfazit … 148
    III. Strukturmerkmale des Pferdesports im Nationalsozialismus (1933-1945) … 152
    3.1. (Neu)ordnung des Pferdesports im Nationalsozialismus (1933-1935) … 152
    3.1.1 Reichsweite organisatorische Ebene des Pferdesports … 159
    3.1.2. Die Organisation des Pferdesports auf Landesebene … 177
    3.1.3. Pferdesportvereine und -veranstaltungen im Spannungsfeld nationalsozialistischer Interessen … 189
    3.2. Konsolidierung/Festigung des Pferdesports (1935-1938) … 229
    3.2.1. Reiter-SA und NSRK … 236
    3.2.2. Reiter-SS … 248
    3.2.3. Reiter der Wehrmacht … 270
    3.3. Mobilmachung, Kriegsintegration (1938-1945) … 278
    3.3.1. Weltkrieg und Kriegsturniere … 286
    3.3.2. „SS-Reiter greifen an“ – Der Vernichtungskrieg im Osten und der Ausbau der Reiter-SS … 294
    3.4. Zwischenfazit … 313
    IV. Ausblick: Nach 1945, Nürnberger Prozesse, Neugründungen der Reitvereine … 319
    V. Fazit … 333
    VI. Quellen- und Literaturverzeichnis … 342
    Personenregister … 385

    Rezensionen

    »Mit soziologischem Blick und beharrlicher Recherche ist es Nele Maya Fahrenbruck gelungen, ein Fenster zu einer noch weitgehend verdunkelten deutschen Vereinsmeierei aufzureißen.«
    Harry Nutt, Frankfurter Rundschau

    »Nele Maya Fahrenbruck legt die Strukturen des hiesigen ›Pferdesportnetzwerkes‹ offen und kommt zu dem Ergebnis, ›dass fast alle führenden Leistungsreiter in Hamburg Mitglieder der SS waren‹. ... Eine verdienstvolle Forschungsarbeit.«
    Werner Langmaack, Welt am Sonntag

    »Ein überzeugendes Buch. ... Eine beeindruckende Abhandlung, die einen bisher unerforschten Bereich umfassend ausleuchtet.«
    Michael Groll, PolitikArena

    Cover herunterladen

    9783730700365.jpg
    831 x 1181 Pixel
    516.82 kiloByte
    herunterladen